Bembers, Buck und Beertown-Jazz

Rosenberg-Open-Airs

13.06.2018 SEMPER-HOUSE-BAND & Gunther Emmerlich OLD BEERTOWN JAZZBAND

04.07.2018 BEMBERS Best of – „Mit alles und Schaf“

25.07.2018 WOLFGANG BUCK – solo "Des Gwärch & Des Meer"

 

Der Sommer 2018 wird heiß und musikalisch in Frankonia


Bereits der Auftakt der diesjährigen Kronach Open Airs am 13.06.18 bietet einen besonderer Leckerbissen für alle Kenner der Musikszene: Die legendäre SEMPERHOUSE BAND Dresden mit Stargast GUNTHER EMMERLICH gastiert gemeinsam mit der in Kronach etablierten OLD BEERTOWN JAZZBAND.
Absolutes Highlight aus dem Comedy Genre wird der Auftritt von BEMBERS am 04.07.18 mit seinem Best of Programm „Mit alles und Schaf“.
Den Schlusspunkt setzt schließlich der fränkische Liederbarde WOLFGANG BUCK mit seinem Soloprogramm „"Des Gwärch & Des Meer" am 25.07.18.
Präsentiert werden die Open Airs von APP-Eventmanagement Rainer Ludwig in Zusammenarbeit mit der Stadt Kronach und mit freundlicher Unterstützung des Landkreises Kronach sowie der Sparkasse Kulmbach-Kronach.

 

 

GUNTHER EMMERLICH & die SEMPERHOUSE BAND Dresden

 

feat. OLD BEERTOWN JAZZBAND

 

Rosenberg Open Airs Semperhouse Band

Aufgrund der prognostizierten unsicheren Wetterlage hat der Veranstalter (Rainer Ludwig APP-Events) das Konzert am Mittwoch 13.06.2018 abgesagt. Diejenigen die bereits Karten gekauft haben, können diese an der Vorverkaufsstelle an der die Karte gekauft wurde, zurück geben.

Die Musiker der SEMPER HOUSE BAND sind oder waren zum Teil erste Solisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, sie gehört zu den ältesten (seit 1548) und bedeutendsten Orchestern weltweit.

GUNTHER EMMERLICH, die Galionsfigur der Band; bestens bekannt auch als Moderator von Musiksendungen im Fernsehen.

Er selbst überzeugt nicht nur mit seiner sonoren fulminanten Stimmqualität, die er als Bassist vor allem bei Titeln, wie „Ol’ Man River“ zum Besten geben konnte.
Er greift aber auch mit Begeisterung zum Banjo und führt humorvoll durchs Programm, wenn er beispielsweise kleine Witze erzählt, Wortspielereien beisteuert oder auch die sächsische Übersetzung zu „Ol’ Man River“ (alle Mann rüber) gleich mitliefert.
Gunther Emmerlich feierte Triumphe an der Dresdner Semperoper mit Bass-Rollen wie Osmin, Sarastro, Falstaff, Tevje und bereiste als Solist die ganze Welt.

Der Jazz ist für ihn und seine Musiker ein Hobby, an dem alle viel Spaß haben. Dixie, Swing, Adaptionen und Persiflagen bekannter Stücke in witzigen Arrangements mit technischer Perfektion und modernem Drive versprechen einen erfrischend vergnüglichen musikalischen Leckerbissen. Die Ursprünglichkeit, Vitalität und Lebensfreude, die dem Dixie und Swing eigen ist, elektrisiert die Zuhörer.

Ob Blues mit New-Orleans-Feeling, der Mackie Messer-Song, „Ol’ Man River“ aus dem Musical Showboat oder rasante Jazz-Musik – die Titel werden von Emmerlich und den Musikern der Sächsischen Staatskapelle Dresden, mit Perfektion und spürbarer Lebensfreude dargeboten. Beeindruckend  auch der moderne, mitreißende Sound bei Dixie, Swing und Spirituals.
Technische Perfektion, Routine, modernen Drive, bei zahlreichen Improvisationen - solistische Delikatesse - ein heiterer Abend - bei der SEMPER HOUSE BAND kein Widerspruch!

Gunther Emmerlich mit seiner voluminösen Bass-Stimme und die Semper House Band mit Musikern der Sächsischen Staatskapelle Dresden werden mit einem rasanten und humorvollen Programm begeistern – gemeinsam mit der OLD BEERTOWN JAZZBAND.
Die Formation, Kulturpreisträger des Landkreises Kulmbach 2017, hat seine Wurzeln in Kronach.
Conny Fischer:
Gründungsmitglied und Bandleader Conny Fischer ist ein geborener Friesener;
Saxophonist der Band ist Wolfgang Schrepfer, gleichzeitig auch Dirigent des Musikvereins Steinwiesen.
Die Musiker der OLD BEERTOWN JAZZBAND pflegen eine langjährige Freundschaft zu den Kollegen nach Dresden. Auch sie stellen unter Beweis, dass sich Seriosität und lockere Vielseitigkeit selbst bei der „ernsten Musik“ nicht ausschließen müssen.
Da legte man viel von der Ernsthaftigkeit ab und präsentierte Klassik zwar durchaus in Perfektion, aber mit Heiterkeit.
Die Instrumentalisten brillieren mit meisterhaften Soli, technischer Perfektion und viel Erfahrenheit. Dixieland-Sound und Swing zeichneten sich durch viel Ursprünglichkeit gepaart mit ansteckender Lebensfreude aus.
Da ist noch viel zu spüren von der Ursprünglichkeit es Dixie und Swing - von der Vitalität und Lebensfreude, die dieser Musik eigen ist.
 
Sie verbindet eine langjährige Freundschaft: v. rechts  Conny Fischer, Bandleader der Old Beertown Jazzband, Bass Gunther Emmerlich und der neue Star der New Semper House Band…..

BEMBERS - Best of ….

 

Das Beste aus 5 Jahren Bembers Hardcore Comedy

 

„Mit Alles und Schaf!”

 

Rosenberg Open Airs Bembers Best ofWahnsinn! – Bembers feiert nicht nur sein 30 jähriges Frisurenjubiläum, sondern auch 5 Jahre Bembers live auf den Bühnen der Republik – ein halbes Jahrzehnt Bembers Heavy Metal Hardcord Comedy.

Willkommen in der Bembers Welt. Bizarre Perspektiven gemischt mit derbem Humor machen aus scheinbar alltäglichen Situationen seine Echtleben-Komik. Brachial und weit unter der Gürtellinie, aber zwischen den Zeilen immer mit einem Augenzwinkern und extrem authentisch wie ein bunter Strauß H-Milch. Ja - „Mit Alles und Schaf!”.
Das schwarze Schaf der deutschen Comedy-Szene präsentiert die Perlen aus seinen letzten drei Solo-programmen und auch div. unveröffentlichte Geschichten (die ihm eigentlich seine Mutter verboten hatte zu erzählen)

Bembers: „Meine Vita“
Irgendwann geht´s ja immer los, aber an meine Geburt kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern. Der Kindergarten war absolute Spitzenklasse, weil ich mich daran auch nicht mehr erinnern kann, ganz im Gegensatz zur Grundschule – daran kann ich mich nämlich erinnern.
Es folgten die mittelwilden Jahre mit Gastspielen auf diversen weiterführenden Schulen und schließlich einem Internat. Aus der Internatshaft befreit man sich übrigens am einfachsten, indem man die Toiletten in Brand setzt. Das funktioniert in der Regel optimal und man kommt wieder nach Hause in vertraute Gefilde und zu seinen alten Freunden. Apropos alte Freunde – da sind wir auch schon beim Übergang der mittelwilden Jahre hin zu den extrem mittelwilden Jahren. Sex and Drugs and Rock´n´Roll, mehr will ich dazu nicht sagen. Obwohl! – Ein bisschen mehr kann ich schon erzählen. Also, mehr Sex, noch mehr Drugs und natürlich Rock´n´Roll - aber immer lauter, schneller und härter.
Jetzt zu den ganz wilden Jahren, die übrigens bis heute anhalten. Auf meinem Weg zum Spezialisten durchschritt ich verschiedene Ausbildungsstufen, auf die ich aus fahndungstechnischen Gründen nicht näher eingehen möchte. Alles in Allem betrachtet läuft es optimal – so kann´s weitergeh`n! Rechts ist das Gas und der Erste ist vorne links!

WOLFGANG BUCK „ES GWÄRCH & DES MEER“

 

Rosenberg Open Airs Wolfgang Buck

Der dialektische Songkünstler, Mundart-Lyriker und Geschichtenerzähler Wolfgang Buck kommt nach KC mit seinem aktuellen Soloprogramm
„DES GWÄRCH & DES MEER “

Wolfgang Buck besingt die Orte, an die man sich sehnt, das Meer, das Wochenende, die milde Sonne und die sanft dahinziehenden Wolken, den Fluss….
..,aber auch „des Gwärch und des Geduh“, das man selber mit fabriziert oder dem man schutzlos ausgeliefert ist.

Er nimmt den närrischen Zirkus der Wichtigtuer und Sprücheklopfer unter die Lupe - das Gehetzt sein, die sinnlose Rennerei und die Allgegenwart von Leistungsdruck, Arbeit und Nierensteinen. Denn „des Glügg“, die Liebe und das Lachen findet man ja nicht im Wegrennen und in der Sehnsucht, sondern, wenn überhaupt, im richtigen Leben.
Wolfgang Buck spielt beim Open Air einen Best of - Mix teils neuer, teils bereits bekannter Songs, die er neu zum Klingen bringen.
Wer kommt bei Wolfgang Bucks „DES GWÄRCH & DES MEER“voll auf seine Kosten?
-    Genießer der Kuriositäten des fränkischen Dialekts mit all seinen skurrilen, zarten, gefühlvollen, hinterhältigen und witzigen Feinheiten
-    Alle, die seine wunderbar humorvollen und tiefgründigen Songs schon immer lieben, aber auch alle, die bisher noch nie die Gelegenheit hatten, sie kennenzulernen
-    Liebhaber handgemachter Akustik-Gitarrenmusik

BIOGRAPHIE:
Geboren 1958, aufgewachsen im Landkreis Fürth, lebt bei Bamberg
Spielt Gitarre seit 1972
Schreibt Songs im fränkischen Dialekt seit 1983
Erste Konzerte 1987
Gründung der Wolfgang Buck Band 1992
Fast 2000 Konzerte solo oder mit der Wolfgang Buck Band, mittlerweile vermehrt und mit großem Erfolg auch außerhalb Frankens. Unter anderem: Fifty-Fifty Erlangen, Serenadenhof Nürnberg, Katharinenruine Nürnberg, Hubertussaal Nürnberg, Gutmann Nürnberg, Comödie Fürth, Schlachthof München, Bergwaldtheater Weißenburg, Bockshorntheater Würzburg, Hofgarten-Kabarett Aschaffenburg, Disharmonie Schweinfurt, Live-Club Bamberg, Kammerspiele Ansbach, Kulturfabrik Roth, Dehnberger Hoftheater, Das Zentrum Bayreuth, Schwarzer Bär Coburg, Kulturbrauerei Berlin, Kleist-Theater Frankfurt/Oder u.v.a.
Festivalauftritte: jeweils mehrmals Bardentreffen Nürnberg, Lieder im Park Schloß Tambach, Songs an einem Sommerabend Kloster Banz, Tollwood-Arena München, Kabarett-Tage Bamberg, Würzburg, Hof und Meiningen, Chansontage Frankfurt/Oder und viele kleinere Song- und Kabarettfestivals
2012 Mitwirkung bei Filmmusik für Krimi des BR "Bamberger Reiter"
2016 Kurztournee mit Werner Schmidbauer und Martin Kälberer
2017 Letztes Konzert der Wolfgang Buck Band,
2017 Gründung von BUCK 3, dem neuen Trio von Wolfgang Buck, gemeinsam mit Felix Lauschus und Rupert Schellenberger
-über 80.000 verkaufte CDs
Auszeichnungen: 1992, 1997 und 2001 Preis für Songpoeten bei den "Songs an einem Sommerabend" auf Kloster Banz, 1998 Erster Preis der Bayerischen Musikakademie für fränkische Liedermacher, 2003 Kulturpreis des Frankenbunds, 2006 Auszeichnung mit dem Frankenwürfel, 2008 Wolfram-von-Eschenbach Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken

 

Ticketvorverkauf:

 

Tourist-Info Kronach – 09261 / 97236
www.reservix.de
Tel. Hotline: APP – Rainer Ludwig 09221 / 75580